fbpx
Bas Kast-Der Eernaehrungskompass
Bas Kast-Der Eernaehrungskompass

Der Ernährungskompass / Bas Kast

Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung – Mit den 12 wichtigsten Regeln der gesunden Ernährung

In letzter Zeit wurde ich immer wieder von Freunden gefragt, was ich denn von Bas Kast und seinem Buch halte. War ja schon peinlich als jemand der sich so mit Ernährung auseinandersetzt, den Bestseller Autor und seine Werke nicht zu kennen. Ihr müsst entschuldigen, aber ich beschäftige mich schon seit über 35 Jahren mit Ernährung und hab irgendwann angefangen die Grenzen von Büchern zu erkennen. Zudem kommt in der Regel nichts mehr Neues in einem Bereich wie der Ernährung, wo Forschung die Wissen schafft kaum stattfindet und neue Wege (oder alte die funktionieren 😉 nicht gegangen werden. Ernährung ist eben in unserer Gesellschaft überwiegend Kompensation.

Dann ergab sich die Gelegenheit zum Besuch in einer Buchhandlung. Die meisten werden es gar nicht mehr wahrnehmen, es gibt noch Buchhandlungen und es macht mir richtig Spaß ein echtes Buch in der Hand zu halten , zu stöbern, einen Kaffee zu trinken und die Leute dort zu beobachten. Ich war überrascht, was sich auf dem Markt getan hat im Ernährungsbereich. Vorneweg gefühlt 500 Neuerscheinungen der Ernährungs Docs. Gibts doch gar nicht dachte ich, früher wusste jeder, dass der Arzt am wenigsten Ahnung von Ernährung hatte. Also kaufte ich mir endlich mal das Buch!

2 Sichtweisen – wir werden älter und vielleicht weise

…aber auf jeden Fall erfahrener. Inzwischen lese ich Bücher etwas anders als früher bzw. wähle kritischer, was ich konsumiere. Noch vor 20 Jahren habe ich solche Bücher verschlungen und hatte ein ganzes Regal voll. Die Reizüberflutung ist heute enorm. So ist es wichtig genau auszuwählen, was ich konsumiere. So möchte ich zum Anfang kurz meine Methode zeigen, wie ich vorgehe, um nicht unnötig zu konsumieren oder gar Geld auszugeben.
Heute weiß ich, Bücher ja selbst Fachzeitschriften oder auch Studien müssen sich verkaufen und dem Faktor Geld wird alles untergeordnet. Um mit Büchern Geld zu verdienen, musst du jede Menge verkaufen. Dies schaffst du nur, wenn du bedienst was die Masse erwartet. Was das Thema Ernährung angeht, weiß unsere Wissenschaft im Grunde nichts. Das Wissen der meisten Menschen beruht auf überliefertem Nichtwissen, paar Aussagen von Ärzten, Ernährungsberatern der Bildzeitung und vielen Werbeversprechen. Ja die Werbung bildet heute, verrückt was? wenn wir ein solch wichtiges Thema wie Ernährung und unsere Gesundheit betrachten. Nichts Anderes kann ich dann erwarten, wenn ich mir Verlag und Person anschaue. Random House ist einer der keyplayer am Markt. Bas Kast ein Profi im Geschäft mit dem Schreiben über Wissenschaft, besser gesagt was davon dann noch übrig bleibt.

Trotz alledem hätte ich nicht so einen Titel erwartet “Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung. “. Schon der Titel hätte mich dazu bewogen so ein Buch nicht zu kaufen. Der Mann beschäftigt sich erst seit kurzem mit Ernährung kennt aber alle wissenschaftlichen Studien? In Zeiten der Reizüberflutung, ist es immer wichtiger eine ansprechende Headline zu haben, egal wie irreführend oder falsch sie ist. Schaut euch mal egal wo, ob in Magazinen, Zeitungen oder Büchern die Headlines an und vergleicht mit dem Text der folgt. Besonders im Ernährungsbereich, der gerade anfängt zu bumen ist der Unterschied meist enorm. Dank meiner Erfahrung, kann ich allerdings schon ahnen was mich im Buch erwartet. Da ich ja eine Bewertung versprochen hatte und ich von allem und jedem lernen kann, habe ich das Buch dann doch gelesen.

Gedanken zur Ernährungswissenschaft

Hier ein Auszug aus dem Buch, welcher verdeutlicht wie massenkompatibel und wenig wissenschaftlich das Buch gehalten wird. Es zeigt auch, und dafür kann der Autor natürlich wenig, wie wenig Wissenschaft die Wissen schafft im Ernährungsbereich existiert. Doch wir wachsen damit auf unsere Wissenschaft als die Wahrheit anzusehen, obwohl die wenigsten Wissenschaftler sind und auch Grundlagen für das Verständnis haben.

…dass ein Großteil der Studien, die uns zur Verfügung stehen, um ein objektives Bild zum Thema Milch zu machen, von der Milchindustrie bezahlt wurden. Natürlich, es gibt Forscher, die auch dann noch zu einem unabhängigen Urteil imstande sind, wenn ihre Arbeit von einem bestimmten Industriezweig mit ganz bestimmten Interessen finanziert wird. Vielen gelingt das nachweisbar nicht.

Wäre Bas Kast an einer wissenschaftlichen Sichtweise interessiert, würde das am Anfang des Buches stehen. Er würde Wissenschaft, wie sie heute funktioniert erklären. Er könnte dann allerdings sein Buch beenden ;-), denn eine solche Wissenschaft schafft kein Wissen sondern bringt Geld in die Kassen und schadet vielen Menschen nicht nur gesundheitlich. Also was macht er um nicht als Verschwörungstheoretiker von der Masse abgestempelt zu werden, er relativiert und formuliert geschickt, um dem Leser alles offen zulassen und sich nicht zu positionieren.

Dieses Vorgehen zieht sich durch das ganze Buch und macht es für mich als wissenschaftlich orientierten Menschen überwiegend unbrauchbar. Um ihn wieder zu zitieren “…in allem steckt auch ein Stück Wahrheit” hab ich doch einiges für mich gefunden, was mich zu nachdenken anregte und bestimmt weiter bringt.

Das Buch und seine Aufteilung

Das Buch beginnt mit seiner Geschichte, welche er sehr unterhaltsam beschreibt. Überhaupt gelingt es ihm als Profi den Leser mit einem sehr guten Schreibstil mitzunehmen auf seine Reise.
Das Buch ist überwiegend in die 3 Makronährstoffe, welche in allen Medien zu finden und so wunderbar streitbar sind aufgeteilt. Es beginnt mit dem Stoff schlechthin dem Protein.

Vorneweg, das Buch ist richtig gut gemacht und bedient alles was der Konsument in diesem Bereich erwartet. Sämtliche Schlagworte, welche sich gerade in den Medien zum Thema tummeln werden zumindest erwähnt. Mit seriöser Wissenschaft hat das nur noch wenig zutun. Für jemendem der gerade Anfängt sich mit Ernährung zu beschäftigen, ist das Buch sicherlich gut geeignet Hinweise zu geben, um sich genauer zu informieren.

Proteine – Kohlenhydrate – Fette

Über 200 Seiten widmet er sich dem im Buch und bedient, alles was so gerade in den Medien unterwegs ist.
Von Abnehmen, Diabetes, Volkskrankheiten, Mythen und jung bleiben ist alles dabei. Zu jedem Makronährstoff gibt er am Ende des jeweiligen Kapitels eine Empfehlung in Form einer Kompassnadel.
Der ganze Bereich, welcher 4/5 des Buches ausmacht, bringt überwiegend keine Informationen, welche man nicht inzwischen an jeder Ecke im Internet findet. Wenn man Bast Kasts Lebensweg, er beschäftigt sich erst seit kurzem mit Ernährung, betrachtet kann man auch nichts anderes erwarten. Er bleibt an der Oberfläche und beschreibt grundlegende Zusammenhänge gesunder natürlicher Ernährung nicht. Ich denke, er hat sich auch nie damit beschäftigt. Ab und zu blitzt es auf und er taucht tiefer, doch dann verliert er sich wieder in Belanglosigkeiten oder gar falschen Schlussfolgerungen. Der ganze Bereich, für Jemanden der anfängt und einen sinnvollen Leitfaden brauch wenig geeignet. Nach dem Titel des Buches, hätte ich wenigstens erwartet, dass er grundlegende Modelle wie den Proteinstoffwechsel, erklärt. Dabei wäre er selbst auf Erstaunliches gestoßen. Doch das ist schon kaum mehr Massenkompatibel und bringt vermeintlich zu wenig Auflage und Geld.

Keine Pillen bis auf…

Natürlich darf das Thema Nahrungsergänzung auch bei Bas Kast nicht fehlen und natürlich empfiehlt er keine, außer die er selbst nimmt. Von B12 über Vitamin D wird alles erwähnt und mit Standard Information abgehandelt. Hätte er mal recherchiert, dann hätte er einen Zusammenhang zwischen den Vitamin D Grenzwerten und der auf Studien Einfluss-nehmenden Milchindustrie erwähnt. Doch das ginge dann wirklich zu tief.

Das Timing von Essen …

Erst am Ende des Buches kommt er ein wenig auf wesentliche Grundlagen einer gesunden Ernährung zu sprechen. Auf wenigen Seiten wird dann auch so ein wichtiges Thema wie z.B. wann ich etwas esse oder das Fasten eingegangen. Für mich war das ein wichtiger Hinweis, mal wieder an mir selbst einen solchen praktischen Versuch zu machen. Keine 1000 Bücher können die richtigen Schlüsse eigener Erfahrung ersetzen.

Meine 12 wichtigen Ernährungstipps

Zum Abschluss kommen sie dann, die 12 Tipps des Meisters 😉 Auch hier alles dabei was Leser gerne ließt und vieles nicht das, was definitiv zu einer gesunden Ernährung gehört. Von “echte Nahrung essen” über drei Schlankmachertipps bis hinzu das wir genießen sollen ist alles dabei. Man sieht auch hier, dass er von Grundlagen gesunder natürlicher und artgerechter Ernährung noch wenig verstanden hat. “Machen sie Pflanzen zu ihrer Hauptspeise” im Prinzip eine gute Empfehlung. Er hat allerdings nicht verstanden, dass Obst unsere Hauptnahrungsquelle ist und nicht kulturelles Grün, sondern wilde Kräuter unsere Beilage sein sollte. Er hat noch Zeit zu lernen, wenn er es schafft seine Medienkompatibilität abzulegen.

Zusammenfassung

“Dieses Buch ist eine Entdeckungsreise in die Welt der Ernährungs- und Altersforschung. Es fügt das, was man in den vergangenen Jahrzehnten in Studien.. bei der Beobachtung langlebiger Völker über eine gesunde Ernährung gefunden hat, zusammen.”

Soweit die Versprechung im Vorspann! Wie ihr ja schon lesen konntet, sehe ich das bisschen anders. Für jemanden, der sich wissenschaftlich und tiefer gehend mit Ernährung auseinandersetzen möchte, bietet das Buch zu wenig. Besonders wenn es um grundlegende Zusammenhänge geht. Für Menschen die gerne unterhalten werden und sich dabei informieren wollen, was gerade so diskutiert wird und Inn ist in der Ernährungsbranche, für die ist das Buch geeignet.

Möchtest du dich über die Grundlagen gesunder natürlicher Ernährung informieren, dann fange gier an zu lesen 90/10 High Water Gesunde Ernährung 1 .

Bas Kast-Der Eernaehrungskompass
Der Ernährungskompass / Bas Kast
Fazit/ Zusammenfassung
Geeignet für alle die anfangen sich mit Ernährung zu beschäftigen. Unterhaltend geschrieben. Für Leser, die sich wissenschaftlich mit Ernährung auseinandersetzen möchten weniger geeignet.
fachlich
3
lesbarkeit
8
Preis-/ Leistung
5
Leser Bewertung2 Bewertungen
3.1
Positiv
Unterhaltsam geschrieben
Einfach zu verstehen
Einfache Aufteilung
Negativ
Verspricht nicht was der Titel aussagt
Wenig wissenschaftlich fundiert
Grundlegende Zusammenhänge gesunder Ernährung nicht erkannt
5

Hast du Fragen rund um eine natürliche gesunde Lebensweise und Ernährung? dann nutze doch einfach unser Chat tool oben rechts in der Ecke. Sind wir einmal nicht erreichbar, werden wir dir schnellst möglich antworten.

Folgen uns auf deinem sozialen Medium