fbpx
Sprossen Beutel
Sprossen Beutel

Sprossen Schnelleinstieg

Sprossen – Das Wunder des Keimens nutzen

Inzwischen hat das Thema Keimen und Sprossen ein breites Publikum erreicht. So gibt es sogar schon frische Sprossen in Supermärkten zu kaufen. Ein Wandel im Lebensmittelmarkt hin zu schnelllebigen Trends und Superfoods hat sicher auch dazu beigetragen. Auch das Sprossen inzwischen, im Gegensatz zu den meisten Pulvern, zurecht als Superfood gelten.

Angefangen hat es vor über 30 Jahren in den ersten Bioläden. Keimen von Samen ist eine uraltes Handwerk. Vor 30 Jahren allerdings überwiegend in „Ökokreisen“ bekannt und verbreitet. Es gab die ersten Samen und Mischungen zu kaufen und auch schon erste Gerätschaften wie der Biosnacky waren bekannt. Damals gab es sogar immer wieder auch mal fertige Produkte aus gekeimten Samen wie z.B. Riegel. Gutes Trends kommen eben immer wieder bis sie sich etablieren.

Sie gibt es heute fertig gekeimte Sprossen in fast allen Bioläden, Supermärkten und auch Discountern zu kaufen. Fast ausschließlich wird hier Bio Qualität geliefert.

Fertig gekeimte frische Sprossen

Fertig gekeimte Sprossen in der Schale
Fertig gekeimte Sprossen in der Schale

Der einfachste Weg Sprossen in seine Ernährung zu integrieren und von den Vorteilen zu profitieren ist, sie fertig gekeimt zu kaufen. Fertig gekeimte frische Sprossen gibt es meist in kleinen Pappschalen gezogen. Hier werden überwiegend Sorten angeboten, welche sich leicht ziehen lassen und auch Transport und eine gewisse Lagerung überstehen. Zum einen werden Standard Sprossen wie Kresse, Rucola und Radieschen angeboten, aber auch einiges an Hülsenfrüchten wie Mungbohnen. Diese sind dann meistens luftdicht in Plastik verschweißt. Hier kann man im Grunde nichts falsch machen beim Kauf und ohne große Investition Sprossen in seine Ernährung integrieren. Vor allem kann man schauen welche Sprossen einem gut schmecken und welche nicht. Auch kann man leicht Rezepte ausprobieren, denn die Webseiten der Hersteller enthalten meist eine Vielzahl leicht umzusetzender Rezepte. Offen verpackte Sprossen wie Kresse kann man sehr leicht auch zu Hause aufbewahren. Einfach in der Küche an einen hellen Platz stellen und ab und zu etwas Wässern. So halten sich diese Sprossen locker eine Woche. Die abgepackten Sprossen am besten öffnen und im Kühlschrank aufbewahren. Sie halten sich dort locker 2 Wochen.

Startersets zum Keimen

Starterset Sprossen ziehen mit Glas

Seit Sprossen ziehen wieder voll im Trend liegt, hat sich auch etwas auf dem Gerätemarkt getan. So gibt es jetzt günstige Einsteiger Sets. Dort ist alles was man für einen sicheren und kostengünstigen Start braucht enthalten. Meist sind Keimgeräte und Samen in einem Produkt kombiniert, wie ihr in der Abbildung sehen könnt. Dort sind 5 verschiedene Samen und ein Keimglas enthalten. Die Keimgläser könnt ihr, sollte euch das keimen gefallen und eure Sprossenzucht größer werden, in verschiedenen Größen nachkaufen. Als Samen werden meist leicht zu ziehende Sorten und eine gute Anleitung mitgeliefert. So kann beim Start in das Sprossenabenteuer Nichts schief gehen. Auch für Sprossentürme werden Startersets angeboten. Schaut euch einfach im Bioladen um. Meist sind diese etwas teuerer, allerdings haben Sprossentürme auch einige Vorteile.

Sprossen im Beutel

Wir Menschen mögen es ja bequem und so haben die Hersteller eine alte Möglichkeit der Sprossenzucht wieder aufgegriffen. Sprossen können auch in einem netzartigen Beutel gezogen werden. Das Ganze gibt es inzwischen auch als Set zu kaufen siehe Abbildung. Das Set besteht meist aus fertig gefüllten Beuteln mit einer oder mehreren Samensorten. Das Prinzip funktioniert sehr einfach. Man legt den Beutel für eine bestimmte Zeit in eine Schale mit Wasser. Meist wird vom Hersteller über Nacht eingegeben, man kann das allerdings auch auf die Samensorte anpassen und dazu in unsere Keimtabelle schauen. Oft sind nämlich keine 8 oder mehr Stunden nötig. Man versucht dem Kunden allerdigs das Keimen möglichst einfach zu gestalten.

Sprossenbeutel Samen keimen

Danach wird der Beutel gut abgespült und wieder in die Schale gegeben. Nach schon 2-3 Tagen hat man erste schöne Sprossen , welche man verzehren kann. Im Beutel wird es dann ziemlich eng und viele Samen bekommen kein Licht. Möchte man grüne Sprossen ziehen, muss man die Sprossen aus dem Beutel nehmen und auf ein feuchtes Tuch oder den Sprossenturm geben. Allerdings kann man dann auch gleich die Samen im Turm oder Glas keimen. Die Beutel haben meist die gleiche Größe und sollen für eine Tagesration reichen. Es sind meist so 40g Samen im Beutel.  Eine nette Alternative, welche es lohnt ausprobiert zu werden. Die Beutel gibt es übrigens auch einzeln und ohne Samen in verschiedenen Größen zu Kaufen. Diese haben den Vorteil, dass sie wiederverwendbar sind

So jetzt hoffe ich euch Mut gemacht zu haben und ihr Spass am Sprossen ziehen findet. Falls ihr noch eine einfache Möglichkeit für euch entdeckt hat, lasst es mich wissen.

Weiter lesen

Sekundäre Pflanzenstoffe, Polyphenole, Vorteile Keimen 3

Hast du Fragen rund um eine natürliche gesunde Lebensweise und Ernährung? dann nutze doch einfach unser Chat tool oben rechts in der Ecke. Sind wir einmal nicht erreichbar, werden wir dir schnellst möglich antworten.

Folgen uns auf deinem sozialen Medium