fbpx
Buch Was blüht denn da
Buch Was blüht denn da

Was blüht denn da?

Der Wildkräuter Führer Was blüht denn da? ist einer der Klassiker unter den Wildpflanzenführern. Es gibt ihn in zwei Ausführungen. Wer nicht auf den Euro achten muss, sollte sich den “Großen” kaufen. Diesen möchte ich hier kurz vorstellen.

Eine der ersten Fragen, welche Kursteilnehmer immer wieder stellen ist “Welche Wildkräuter Bücher kannst du empfehlen?” Dazu möchte ich folgendes sagen:

Nicht 1000 Bücher können einen Tag achtsamer Beobachtung in der Natur ersetzen. Geh raus setz dich auf die Wiese, rieche an den Pflanzen der Erde, geh in den Wald umarme die Bäume und sei Teil einer einzigartigen Natur. So lernst du am schnellsten Pflanzen kennen und richtig in deine Ernährung zu integrieren.

Zudem gilt folgendes:

Mit Hilfe eines Buches sind Pflanzen niemanls ganzjährig zu 100% zu bestimmen. Selbst Experten wie Biologen, Kräuterhexen, Kräuterpädagogen oder Phytotherapeuten tun sich schwer. Also verlasst euch nie auf ein Buch und sammelt nur was ihr zu 100% bestimmen könnt.

Aufbau und Handhabung

Was blüht denn da? Ist perfekt für Anfänger geeignet. Wenn auch nicht, wie ich oben erwähne, um ganzjährig 100 % Pflanzen zu bestimmen, sondern um sich einen Überblick über die Vielfalt unserer Wildpflanzen zu verschaffen. Es macht einfach Freude, auch nach 20 Jahren noch, ab und zu in diesem Buch zu stöbern und mich inspirieren zu lassen.

Das Buch ist recht einfach strukturiert. Wie der Name schon sagt, werden die Pflanzen bzw. Wildkräuter in ihrer Blüte abgebildet. So ergibt es natürlich Sinn die Pflanzen nach Blütenfarbe zu sortieren. Wenn ihr also draußen eine blühende Pflanze seht, schaut einfach unter entsprechendem Farbcode nach und ihr werdet in der regel fündig. Da ganze Vorgehen zur Bestimmung ist am Anfang des Buches gut erklärt, so wie auch grundlegende Merkmale von Pflanzen und deren Bestimmung. Zusätzlich sind auch Bäume, Sträucher und Gräser integriert. Wie schon gesagt, der Umfang ist für ein solches Buch schon sehr groß. Dafür ist das Buch nicht zu groß und schwer, sodass man es auch gerne im Rucksack für unterwegs verwenden kann.

Bestimmung der Pflanzen/ Wildkräuter

Was zum einen natürlich ein Vorteil ist, ist für das ganzjährige bestimmen von Pflanzen ein großer Nachteil. Obwohl ich viele Bücher kenne, kann diesen Nachteil wohl kein Buch so richtig ausgleichen. Die Pflanzen sind nur in einem gewissen Stadium – hier zur Blütezeit – abgebildet und auch nur in ihrer wichtigsten Form und Vorkommen.

Pflanzen können sich je nach Jahreszeit, Bodenverhältnissen aber auch sonstigen Umwelteinfüssen in ihrem Aussehen sehr unterscheiden. Sei also sehr achtsam und lerne das Wesen der Pflanzen zu erkennen. Nur so ist es möglich das ganze Jahr über und unter allen Umständen, Pflanzen 100% zu bestimmen.

Also sei Anfangs nicht enttäuscht, wenn du es nicht schaffst Pflanzen mit einem Buch zu bestimmen. Je mehr du übst, umso besser wird es. Am besten suchst du dir ein paar Pflanzen und beobachtest diese das ganze Jahr über an verschiedenen Standorten. Die Dinge, welche du dabei lernst, kannst du auf andere Pflanzen übertragen.

Ich kam noch nie mit Pflanzenabbildungen gut zurecht. Vielleicht schaffst du es besser, aber erwarte nicht zu viel von den Abbildungen. Trotzdem sind sie wirklich gut gemacht und enthalten alle wichtigen Merkmale, welche zur Bestimmung nötig sind.

Pflanzenbeschreibung

Neben dem Namen und Familiennamen (auch Latein) sind die Pflanzen mit Höhe, Blütezeit und Wuchsform beschrieben. Diese sind nur als ungefähre Angaben zu sehen. Besonders der Blüte Zeitraum ist sehr eng gegriffen. Pflanzen sind sehr anpassungsfähig und unsere Natur in ständigem Wandel. Zudem sind Vorkommen, die wichtigsten restlichen Merkmale und einiges Wissenswertes beschrieben. Vom Umfang ist allerdings nur das Nötigste beschrieben, was aber durchaus reicht. Wollt ihr mehr über die Pflanzen wissen, unser Freund Internet steht ja fast überall zur Verfügung. Ganz wichtig ist zu erwähnen, dass natürlich Verwechslungsgefahren und Giftigkeit beschrieben sind.

Ihr werdet wenig oder keine Informationen zu essbaren Teilen, Geschmack, Zubereitung oder andere Details rund um die Ernährung mit Wildpflanzen finden. Dazu sind andere Bücher, welche ich auch vorstelle besser geeignet.

Das Buch gibt es inzwischen auch in einer neueren Auflage, siehe unten. Es hat sich jetzt nicht viel geändert. Ein paar mehr Erklärungen und etwa 200 Pflanzenabbildungen mehr.

Fazit / Zusammenfassung
Auf Grund seines Umfanges und der Einfachheit ein absolut zu empfehlendes Buch gerade für Anfänger. Aber auch Fortgeschrittene werden ihren Spass finden ab und zu im Buch zu blättern. Sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis
fachlich8
lesbarkeit9
Preis-/ Leistung9
Leser Bewertung2 Bewertungen5.1
Klassiker unter den Wildpflanzenführern
Sehr umfangreich
Gute Gliederung
Gutes Preis/ Leistung
8.7
Unterstütze das Tierheim in Limburg, jeder Cent hilft das Leben unserer Tiere im Heim etwas besser zu machen.

Hast du Fragen rund um eine natürliche gesunde Lebensweise und Ernährung? dann nutze doch einfach unser Chat tool oben rechts in der Ecke. Sind wir einmal nicht erreichbar, werden wir dir schnellst möglich antworten.

Folgen uns auf deinem sozialen Medium

Newsletteranmeldung


E-Mail-Adresse*:


Vorname*:


Nachname*:

anmelden
abmelden

Mit Angabe meiner Daten und Absenden der Anmeldung erkläre ich mich einverstanden, den hier bestellten Newsletter per E-Mail zu erhalten. Meine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Weitere ausführliche Informationen in der Datenschutzerklärung