fbpx
Kichererbsen-Curry
Kichererbsen-Curry

Curry aus Kichererbsen

Curry aus Kichererbsen mit Reis, ein tolles vollwertiges Rezept.

Kichererbsen-Curry

Kichererbsen-Curry

Eine leichte und komplette Hauptmahlzeit. Durch das Keimen der Kichererbsen bzw. auch das Einweichen des Reises werden diese leicht verdaulich. Zudem erhöht sich der Nährwert enorm.
Ihr könnt das gesamte Gericht auch traditionell mit ungekeimten Kichererbsen und Reis zubereiten. Das Ganze wird dadurch allerdings weniger gut verdaulich.
0 von 0 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Arabisch, Asiatisch
Keyword: Curry, gekeimt, Kichererbsen, Reis
Ampel: 90/10 – Gelb
FreeFrom: glutenfrei, vegan, vegetarisch
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Keimzeit: 2 days
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 2 Personen
Autor: Frank Friedrich

Zutaten

  • 200 g Kichererbsengekeimt
  • 100 g Reisgekeimt
  • 1 Stück Avocado
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Wasser
  • 1 Stück Zwiebelgehackt
  • 1 Stück Rote Paprikakleingeschnitten
  • 150 g Tempeh
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 El Currypulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 EL Sojaoße
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 2 EL Petersiliegehackt
  • 1 EL Kokosölzum anbraten

Zubereitung

  • Die Kichererbsen und den Reis über Nacht in Wasser einweichen und am nächsten Tag in ein Keimglas/ Sprossenturm geben und für 1-2 Tage keimen lassen. Wenn der Keimling zu sehen ist, werden die Kichererbsen und der Reis nochmal gut abgewaschen. Alternativ können die gekeimten Kichererbsen auch getrocknet werden. Sie sind dann lange haltbar.
  • Den Reis nach Packungsangabe kochen. Es ist zu beachten, dass angekeimter Reis weniger Zeit und Hitze brauch. Teste einfach mit deiner Sorte.
  • Tempeh in kleine Würfel schneiden und in einer heißen Pfanne zusammen mit dem Curry und Kurkuma 3 Minuten anbraten.
  • Zwiebel, Paprika und Knoblauch in kleine Würfel schneiden undmit in die Pfanne geben und weitere 4 Minuten anbraten.
  • Avocado mit der Kokosmilch in einem Mixer cremig mixen.
  • Kreuzkümmel, Sojasoße, Pfeffer, Kokosmilch/Avocado-Creme, Kichererbsen und Wasser hinzufügen und 10 Minuten köcheln lassen. Auch hier wird sich die Zeit durch die angekeimten Kichererbsen verringern. Auch brauchen sie viel weniger Hitze.
  • Petersilie unter das Curry mischen und mit Reis servieren. Hier können auch andere Kräuter verwendet werden. Teste einfach mit Basilikum oder ach Wildkräuter eigenen sich hier hervorragend.

Anmerkungen

Das Grundrezept stammt von unserem Partner und Freund Sebastian von Vegan-Fit. Schaut auf ihrer Webseite vorbei unter http://www.vegan-fit.com .
Vegan Fit

Hast du Fragen rund um eine natürliche gesunde Lebensweise und Ernährung? dann nutze doch einfach unser Chat tool oben rechts in der Ecke. Sind wir einmal nicht erreichbar, werden wir dir schnellst möglich antworten.

Folgen uns auf deinem sozialen Medium